Tagung - Fortbildung – Konzerte – Workshops – Ausstellungen

Freitag, 18. - Samstag, 19. November 2016

Landesmusikschule Wels

 

Musikalische Begegnung und Austauschen der ZUPFINSTRUMENTE

Jede Musikschule für sich ist ein kulturelles Zentrum in ihrer Gemeinde, landesweit ergibt sich dadurch ein imposantes Netzwerk musikalischer und künstlerischer Knotenpunkte, in denen Bildung und Kultur in vielfältiger Weise gelebt werden.
Was dieses Netzwerk besonders auszeichnet ist, dass es in die Zukunft gerichtet ist – weil es junge Menschen sind, die es mit ihrer Begeisterung und ihrem Einsatz für Musik und Kunst tragen, unterstützt von ihren Lehrerinnen und Lehrern.
Die Landesmusikschulen stehen für eine große Vielfalt an Bildungsmöglichkeiten landesweit. Diese immer wieder zu bündeln, ist ein Anliegen, das mit vielfältigen Festivals umgesetzt wird. So dreht sich beim VielSaiten Festival in der Landesmusikschule Wels alles um die Zupfinstrumente.
Bereits zum vierten Mal bietet dieses Festival neben einer Fachtagung für die Lehrpersonen für Zupfinstrumente in den Landesmusikschulen ein geballtes Angebot an Konzerten, Workshops, Vorträgen und Ausstellungen.
Als besonderes Highlight wird sich erstmals das XXXXL-Gitarrenorchester mit Gitarrenorchestern und Ensembles der Musikschulwerke aus ganz Österreich präsentieren, unter der Leitung von dem italienischen Gitarristen und Komponisten
Vito Nicola Paradiso, der als Artist in Residence zum VielSaiten Festival geladen ist.
 
Auf viele interessante musikalische Begegnungen beim 4. VielSaiten Festival in Wels freut sich
 
MMag.a JULIA MALISCHNIG
Fachgruppenleiterin für Zupfinstrumente
im Oö. Landesmusikschulwerk